Agenda
Schlussbericht 2022 PDF
Download Programm PDF
Sonntag, 22. Januar


The King’s Singers


Tom & Will – Englische Vokalmusik zum 400. Todesjahr von Thomas Weelkes und William Byrd

17:00 Uhr

Konzert

16:15 Uhr
Einführung

Ort: St.Laurenzen

Anschliessend sind Sie herzlich zum Apéro im Stadthaus eingeladen



Vor 400 Jahren, im Juli und im November 1623, verlor England zwei seiner grössten Komponisten: William Byrd und Thomas Weelkes. «The King’s Singers» widmen sich dem Schaffen dieser beiden so verschiedenen Meister mit ihrer speziellen, unverwechselbaren Ensemblekultur, die auf einzigartiger Vollkommenheit in puncto klangliche Homogenität und Intonationsreinheit basiert. Sie präsentieren Weelkes und Byrd in Gemeinschaft mit ihren nicht minder berühmten Zeitgenossen Thomas Morley und Thomas Tallis, und sie erweitern die bekannte Perspektive – Weelkes ist bekannt für seine Madrigale, Byrd für seine Motetten – massgeblich, indem sie beide Komponisten auch mit selten zu hörenden, teils bisher noch nicht einmal auf Tonträgern hörbaren Werken zur Geltung kommen lassen.

Thomas Weelkes ragt «leuchtturmhaft» aus seiner recht kurzen, von Alkoholismus tragisch geprägten Biografie heraus. Seinem frühen Ende im Alter von 47 Jahren gingen viele Misserfolge voraus, von denen seine ausgelassenen Madrigale, zu Lebzeiten in mehreren Editionen im Druck erschienen, nichts erahnen lassen. Auch William Byrds Lebensweg verlief alles andere als einfach: Als bekennender Katholik geriet er unter der anglikanischen Herrschaft Elizabeths I. mehrfach in Bedrängnis. Die Ausdrucksintensität seiner lateinischen geistlichen Werke, komponiert zumeist für geheime Messfeiern, kündet von seiner unverrückbaren inneren Überzeugung.

Das Engagement der «King’s Singers» für diese beiden Meister verspricht eine facettenreiche, mitreissende Darbietung ihrer zeitlos schönen Kompositionen im Jahr des besonderen Gedenkens an ihre je unverwechselbare Tonsprache.